header

 

Onkologisches Zentrum der Universität Rostock

Das Onkologische Zentrum der Universität Rostock bildet eine interdisziplinäre organisatorische Einheit, um Krebspatienten ganzheitlich und auf höchstem medizinischen Niveau zu behandeln und zu betreuen. Ziel des Zentrums ist, den Patienten in allen Stadien ihrer Erkrankung die für sie beste verfügbare Behandlung zu bieten, indem sie in jedem Erkrankungsstadium von den spezifischen Kompetenzen aller Fachrichtungen profitieren.

Mehr: http://www.onkologischeszentrum.med.uni-rostock.de/

 

Referenz- und Translationszentrum für kardiale Stammzelltherapie

Am Referenz- und Translationszentrum für kardiale Stammzelltherapie (RTC) der Universitätsmedizin Rostock werden neue Behandlungsmethoden mit Stammzellen für Herzkrankheiten entwickelt und angewandt. Ziel ist es, durch den Einsatz regenerativer Therapien eine Heilung des geschädigten Herzens zu erreichen Dabei ist „das nachwachsende Herz“ die Vision.

Mehr: http://www.cardiac-stemcell-therapy.com/

 

Fraunhofer Projektgruppe für extrakorporale Immunmodulation

Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI erforscht und entwickelt spezielle Problemlösungen an den Schnittstellen von Medizin, Biowissenschaften und Ingenieurswissenschaften.

Eine der Hauptaufgaben besteht dabei in der Auftragsforschung für biotechnologische, pharmazeutische und medizintechnische Unternehmen, Kliniken, Diagnostische Labore sowie Forschungseinrichtungen.

 Mehr: http://www.izi.fraunhofer.de/exim-publika.html

 

Helmholtz-Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen

Das DZNE arbeitet an seinem Standort Rostock/Greifswald wissenschaftlich eng mit den Universitäten, der Universitätsmedizin Rostock und der Universitätsmedizin Greifswald zusammen. Es gilt, Mecklenburg-Vorpommern als eine Modellregion für die Auswirkung des demografischen Wandels zu untersuchen, den demenzbedingten Bedarf an medizinischer und pflegerischer Versorgung zu erfassen und neue Versorgungsnetzwerke zu entwickeln, umzusetzen und auf ihre Wirksamkeit hin zu überprüfen.

Mehr: http://www.dzne.de/standorte/rostock-greifswald.html

 

Dr. rer. nat. Xina Grählert

Koordinierungszentrum für Klinische Studien, Dresden

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden

 

Prof. Dr.-Ing. Günther Kundt

 Leiter Biometrie/Biostatistik

Institut für Biostatistik und Informatik in Medizin und  Alternsforschung

Universitätsmedizin Rostock